Telefon: (030) 322 50 04 - info@maegdefrau-oel.de

Energienews

Aktuelle Heizölpreise: Heizölpreise seitwärts in die neue Woche (24.06.2019)

Brentölpreis steigt weiter und nähert sich der Marke von 66 USD/Barrel - Euro weiter stark und bleibt klar über der Marke von 1,13 - Heizölpreise seitwärts

Heizölpreise: Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) schlossen zum Wochenausklang gegenüber dem Schlussstand vom Vortag um 1,7 % stärker - konkret schloss der Heizölpreis bei 69,99 Euro/100 L - damit verfehlte der Heizölpreis nur knapp den Sprung über die Heizölpreismarke von 70 Euro/100 L.

Gegenüber dem Heizölpreisstand vom 1.01.2019 sind die Heizölpreise aktuell um 5,6 % gestiegen.

Heizölpreise-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Freitag und dem aktuellen Stand der Börsen am Montagvormittag gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: seitwärts!

 

Bereich Schlusskurs
20.06.2019
Schlusskurs
21.06.2019
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
24.06.2019
Heizölpreis (€/100L)
3.000 L Standardqual.
68,61 69,99

+ 1,7 %

Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
64,45 65,20 + 1,2 %
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,1291 1,1370 + 0,7 %

 

Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren vom gestrigen Tag und dem heutigen Tag herangezogen werden:

1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat August 2019 setzten seinen Preisanstieg fort und beendete den Freitag mit einem Plus von 1,2 % bei 65,20 USD/Barrel. Hauptgrund für den Ölpreissprung sind die weiter anhaltenden Spannungen im Nahen Osten zwischen den USA und dem Iran und die Angst, vor einer möglichen militärischen Eskalation - dieses politische Pulverfass lässt die Rohölpreise weiter steigen.

Seit Jahresbeginn ist der Ölpreis der Sorte Brent um rund 21,2 % gestiegen.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in Richtung neue Woche hält der Aufwärtstrend beim Brentpreis weiter an - aktuell steht er bei 65,72 USD/Barrel, dies entspricht einem Anstieg um 0,8 % gegenüber dem Schlussstand vom Freitag.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro schloss zum Freitagabend mit einem starken Plus von 1,2 % bei 1,1370 - damit konnte der Euro klar die Marke von 1,13 überwinden. Positive Konjunkturdaten aus der Eurozone für den Monat Juni haben dem Euro zum Wochenausklang Auftrieb verschafft.

Seit Jahresbeginn hat sich der Euro gegenüber dem US-Dollar um 0,8 % verringert.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in Richtung neu Woche legt der Euro weiter leicht zu - aktuell steht er bei 1,1379. Heute steht in Deutschland die Veröffentlichung des Geschäftsklimaindexes durch das Ifo-Institut aus München an, der den Finanzmärkten weitere Impulse verleihen könnte.

Zurück zur Übersicht

Karl Mägdefrau & Co | Kaiserdamm 12 | 14057 Berlin | Tel.: 030 3225004 | Fax: 030 3225951